Kunst im Wiederaufbau
a

Art Works

97ed68f5 4aa4 4fdc adf1 5dee32d3e598

Foto: Regula Langemann

Artasfoundation Okt 21 16

Foto: Regula Langemann

Artasfoundation Okt 21 30

Foto: Regula Langemann

Artasfoundation Okt 21 36

Foto: Regula Langemann

Artasfoundation Okt 21 47

Foto: Regula Langemann

Annatina Strub IMG 2824 Kopie

Foto: Annatina Strub

Varvara Sidorova IMG 20220111 115147

Foto: Varvara Sidorova

Artasfoundation Okt 21 103

Foto: Regula Langemann

Artasfoundation Okt 21 108

Foto: Regula Langemann

Dagmar Reichert IMG 5172

Foto: Dagmar Reichert

1 Zoom

Art Works ist ein 8-monatiger Einführungskurs in Expressive Arts / Intermedialer Kunsttherapie in Abchasien1. Angeregt wurde er von lokalen Lehrerinnen, die mit Kindern und Jugendlichen aus schwierigen Familienverhältnissen arbeiten.

Expressive Arts / Intermediale Kunsttherapie ist eine kunstbasierte Methode zur Stärkung von Individuen in ihrer Entwicklung und zur Förderung ihrer Resilienz. Sie wird auch in der Arbeit mit Gruppen angewandt.

Zwölf praktizierende Pädagoginnen (19 bis 54 Jahre alt) nehmen am Kurs teil. Geleitet von einer Expertin aus Moskau, Varvara Sidorova, und einer Expertin aus Basel, Annatina Strub, erproben sie die Methode vor allem durch praktische Arbeit. In zwei einwöchigen Workshops erfahren die Teilnehmerinnen an sich selbst, was sie später mit ihren Schülerinnen und Schülern anwenden können.

Die Workshops vor Ort werden durch eine Serie von Supervisionsgesprächen ergänzt, die über Zoom stattfinden. Auch die Abschlussprüfung am Ende der Ausbildung wird von den Ausbilderinnen via Zoom abgehalten.

Ort und Jahr
Abchasien, Suchum/i, 2021–2022

Teilnehmende
Zwölf Lehrerinnen des Zentrums Panorama für Kinder aus sozial schwachen Familien des Jugendhauses Suchum/i sowie der dortigen öffentlichen Schule Nr. 1.

Dozierende
Varvara Sidorova (Expressive Arts Therapy an der Moscow State University of Psychology and Education)
Annatina Strub (Expressive Arts Therapist MA, Villa Blu, Binningen)

Projektleitung
Nasta Agrba (SKLAD)
Dagmar Reichert (artasfoundation)

Partnerorganisationen
SKLAD Suchum/i
Jugendhaus Suchum/i

¹artasfoundation betont, dass die Nutzung von Bezeichnungen und Namen, besonders im Hinblick auf die Konfliktregionen, nicht als Anerkennung oder Nichtanerkennung durch die Stiftung ausgelegt werden sollen. Sie haben in diesem Zusammenhang keinerlei politische Konnotationen.