artasfoundation, die Schweizer Stiftung für Kunst in Konfliktregionen, initiiert eigene Kunstprojekte und begleitet sie in der Umsetzung. Sie untersucht, wie Freiräume für Kunst zu Konfliktvermittlung und Friedensförderung beitragen können. Sie ist eine unabhängige und überparteiliche, operative Stiftung. Finanziert aus Spendengeldern zahlreicher Menschen aus der Zivilgesellschaft wurde sie 2011 gegründet. Die Stiftung

2019/07/aaf-start-b1.jpg2019/07/aaf-start-b2.jpg

In Prozessen gesellschaftlichen Wiederaufbaus nach Kriegen oder gewaltvollen Konflikten initiiert artasfoundation Kunstprojekte und begleitet sie in der Umsetzung. Kunst im Wiederaufbau

artasfoundation erprobt, wie diplomatische Vermittlungsverfahren und friedensstiftende Mediationen durch spezifische künstlerische Interventionen unterstützt werden können. Kunst und Mediation

artasfoundation vernetzt Menschen und Organisationen, die sich für Konfliktvermittlung und Friedensförderung durch Kunst engagieren. Sie erforscht diesen Tätigkeitsbereich und reflektiert dabei auch ihre eigene praktische Arbeit. Forschung und Vernetzung

2019/07/aaf-start-c1.jpg2019/07/aaf-start-c2.jpg

artasfoundation ist in der Schweiz als gemeinnützige Stiftung anerkannt und untersteht der Eidgenössischen Stiftungsaufsicht. Die Stiftung geniesst das Vertrauen öffentlicher Einrichtungen und ihre Arbeit wird von verschiedenen Vergabestiftungen und interessierten Menschen mitfinanziert. Wir laden auch Sie ein, artasfoundation als Freund*in, als Gönner*in oder im Rahmen einer Projektpatenschaft zu unterstützen.

Wir freuen uns über jede Unterstützung. Auch kleine Beiträge sind wertvoll und willkommen. Spenden