Practitioner's Forum • Zürich • Schweiz

Vom 26.-28. Mai 2015 führten wir an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) die internationale Konferenz Art in Conflict - A practitioner's forum on the potential and limitations of art initiatives in processes of social transformation and peace building durch.

Über 90 Praktiker_innen, Forscher_innen und Organisatoren aus 26 Ländern nahmen an der Konferenz teil, die artasfoundation initiiert und organisiert und mit Unterstützung der DEZA und der ZHdK durchgeführt haben. Das „Practitioner’s Forum“ schaffte einen Raum für einen fundierten Erfahrungsaustausch und für Selbstreflexionen. Es fanden verschiedene Gespräche und Präsentationen statt, erfahrene Experten_innen leiteten Arbeitsgruppen zu bestimmten Themenkomplexen und Kunstschaffende konnten ihre offenen Fragen im Rahmen von Feedbackrunden zur Diskussion stellen.

Der Beitrag, den Kunst in Prozessen der Friedensbildung und sozialen Transformation leisten kann, wurde dabei keineswegs glorifziert. Ziel war, die schwierigen und selbstkritischen Fragen, für deren Reflexion es in der Projektarbeit immer zu wenig Zeit gibt, ebenso zu diskutieren wie die positiven Erfahrungen und produktiven Strategien. Dabei wurde auch die Verständigung zwischen Praktiker_innen und Mitgliedern von geldgebenden Institutionen thematisiert, zwei Seiten, die nicht selten von verschiedenen Erwartungen und Selbstverständnissen geprägt sind.

Mehr Infos zu Workshops und Teilnehmer_innen unter folgendem Link:
http://www.artasfoundation.ch/forumartinconflict/

Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit DEZA

https://www.eda.admin.ch/

Zürcher Hochschule der Künste
www.zhdk.ch