Bring Your Own Chair

Bring your own chair II • Zugdidi • Georgien

Bring Your Own Chair II im Tagesanzeiger 27.08.2013 als PDF

Die georgische Bevölkerung in Megrelien und der angrenzenden Region um Gali (jenseits der heutigen Administrativ-Grenze in Abchasien* gelegen) hat durch die Kriege 1992/93 und 2008, die damit zusammenhängenden Flüchtlingsbewegungen und Zerstörungen ökonomischer Strukturen sehr gelitten. Unser Projekt wollte bestehende Initiativen zum materiellen Wiederaufbau dahingehend ergänzen, dass es durch Kinoveranstaltungen Impulse für neue Ideen und neue Beziehungen schafft.



 

Konkret ging es darum, Strukturen zu initiieren, die es BewohnerInnen der Region von Zugdidi und der Region um Gali erlauben, regelmässig qualitativ hochstehende, internationale Filme zu sehen. Nach 25 Jahren ohne Kino sollte nun für Menschen dieser periphär gelegenen Region wieder eine Art Fenster zu verschiedenen Weltgegenden geöffnet werden und Filmkunst unabhängig vom Einkommen zugänglich sein.

 



Zu diesem Ziel war von artasfoundation 2012 auf der einen Seite der Administrativ-Grenze ein erstes Kinoprojekt durchgeführt worden: In Zugdidi und Umgebung war im Frühherbst ein mobiles OpenAir – Kino unterwegs und zeigte an 28 Filmabenden an dreizehn verschiedenen Orten viele verschiedene Filme.



 

Im Jahr 2013 wurde an diese Erfahrungen angeschlossen und sie wurden weitergeführt: Erstens sollte die Route des mobilen Kinos auch auf Abchasien ausgedehnt werden. Die Überschreitung der Administrativgrenze gelang jedoch nur ansatzweise, da die erforderlichen zusätzlichen Genehmigungen im letzten Moment nicht zustande kamen. Durch Kooperation mit einer lokalen Partner-NGO konnte jedoch wenigstens ein Teil des Geplanten realisiert werden. Das Filmprogramm umfasst sowohl internationale Studio-filme, Filme aus dem Südkaukasus, sowie ein spezielles Kinderfilmprogramm.



 

Zweitens wurden 2013 auch die Kinoaktivitäten in Zugdidi erweitert und dort in einer Zusammenarbeit zwischen dem Schweizer Verein „Zauberlaterne“ und einheimischen Organisatoren ein lokaler Filmclub gegründet. Dieser bot ab Herbst 2013 ein Programm mit regelmässigen Kinovorstellungen für Kinder und Jugendliche an. Das Programm wird weiterhin gemäss eines medienpädagogischen Gesamtkonzeptes vom Verein Zauberlaterne erstellt, artasfoundation vermittelte die Kontakte, organisiert die Einschulung der lokalen Verantwortlichen und die Infrastruktur. Im Rahmen einer Serie von open-air Kinoveranstaltungen wurde im Sommer 2013 in Zugdidi und Umgebung für die „Zauberlaterne Zugdidi“ geworben.


*artasfoundation möchte betonen, dass die Nutzung von Bezeichnungen und Namen, besonders im Hinblick auf die Konfliktregionen, nicht als Anerkennung oder Nichtanerkennung durch die Stiftung ausgelegt werden sollten. Diese haben in diesem Zusammenhang keinerlei politische Konnotationen.

Samegrelo Medea, Zugdidi
(Marina Davitaia, makage56@mail.ru)

DEZA Kooperationsbüro für den Südkaukasus
https://www.eda.admin.ch/deza/

Sukhum Youth House
Sukhum (sukhumyh@yahoo.com)

Avantgarde, Gali
(Maia Kvaratskhelia, maikokv@hotmail.com)